Übersicht 
pixel_trans pixel_trans pixel_trans
Highlight for album: Brand bei Holz Schafler in Hirnsdorf
Brand bei Holz Schafler in Hirnsdorf

Angelegt am 15.12.2010, letzte Änderung am 11.05.2021. Dieses Album enthält 10 Elemente
This album has been viewed 1701 times since 15.12.2010.
pixel_trans pixel_trans pixel_trans
Branddienstleistungsprüfung in Bronze
Am Samstag den 11. Dez. 2010 wurden 26 Kameraden der FF Reichendorf stolze Träger des bronzenen Branddienstleistungsabzeichens. Es stellten sich also 4 Gruppen mit der Stärke 1:6 den Aufgaben der Prüfung, die daraus bestand, ein Gerät aus dem Fahrzeug, eine Frage und einen praktischen Löschangriff vorzuzeigen bzw. zu beantworten.
Abgenommen wurde die Prüfung von Hr. BI d.F. Johann Stürzer aus dem BFV Fürstenfeld. Zur Seite standen im das Bewerteteam des BFV Weiz, an Ihrer Spitze Hr. OBI Erich Schwarz, OLM Martin Supper und BI d.F. Herbert Buchgraber. Hiermit auch gleich ein Dankeschön an Martin Supper für die Unterstützung bei den Übungen.
Bei der Schlusskundgebung sprach Bgm. Rupert Prem einen besonderen Dank allen Kameraden aus, die sich für dieses Leistungsabzeichen die Zeit und Mühe gemacht haben, um zu zeigen, was auch unsere Feuerwehr in Stande ist zu leisten. Weiters wiesen OBR Anton Pendl sowie ABI Franz Trummler auf den hohen Ausbildungsstand der FF Reichendorf hin. Das Kommando gratuliert allen Teilnehmern nochmals recht Herzlich zur bestandenen Branddienstleistungsprüfung und wünscht allen Frohe und gesegnete Weihnachtsfeiertage.

Angelegt am 11.12.2010, letzte Änderung am 22.06.2011. Dieses Album enthält 76 Elemente
This album has been viewed 3882 times since 11.12.2010.
pixel_trans pixel_trans pixel_trans
Highlight for album: Krampusrummel 2010
Krampusrummel 2010

Angelegt am 06.12.2010, letzte Änderung am 22.06.2011. Dieses Album enthält 22 Elemente
This album has been viewed 1720 times since 06.12.2010.
pixel_trans pixel_trans pixel_trans
Gesamtübung mit Rettungshundestaffel des Arbeiter-Samariter- Bundes
"Vermisste Personen im Bereich Hochlangegg Buschenschank Grabner bis Anwesen Mayer im I-Graben." So lautete der Einsatzbefehl von Florian Weiz zur Gesamtübung am 20.11.2010. Durch die bereits eingetretene Dämmerung und den niedrigen Temperaturen wurde bereits bei der Anfahrt zum Einsatzort zur Unterstützung auch die Rettungshundestaffel des Arbeiter-Samariter-Bundes alarmiert, welche nach ca. 15min mit 6 Flächensuchhunde und einem Mantrailer (Spürhund) bei der Einsatzleitung eintrafen.
Ziel dieser Übung war für uns die Zusammenarbeit mit einer anderen Rettungseinheit zu stärken. So war vor allem die gemeinsame Einsatzplanung beider Einsatzleiter (Erfahrung der Hundestaffel gepaart mit ortskundigen Feuerwehrkameraden) ausschlaggebend, um eine effektive und vor allem rasche Suchaktion einzuleiten. Dabei bestand jeder Suchtrupp aus einem Flächensuchhund + Hundeführer, sowie 1-2 Wehrkameraden. Durch das weitläufige und zum Teil sehr steilen Gelände wurde beschlossen, die Suchaktion von verschiedenen Punkten aus zu starten. Dabei spielte das KLF eine wichtige Rolle, welches die einzelnen Suchtrupps sowie Lotsen zur Sicherung des Einsatzgebietes zu verteilen und bei Bedarf wieder zur Einsatzleitung zu bringen. Durch das unwegige Gelände und der Tatsache, dass die Suchhunde max. 20-25min einen effektiven Einsatz gewähren, musste zum Teil immer wieder eine Pause von ca. 20min eingeplant werden. Da die einzelnen Suchtrupps aufgrund des unwegigen Geländes zum Teil keine direkte Funkverbindung mit der Einsatzleitung aufnehmen konnten, musste ein Übermittlungsverkehr mit Hilfe des KLF hergestellt werden. Nach ca. 2,5 Std konnten alle 4 vermissten Personen gefunden werden. Im laufe der Übung kam dann eine weitere Personensuche hinzu, da das Enkelkind eines Vermissten sich selbstständig auf die Suche nach dem Opa machte. Hier kam dann der sogenannte Mantrailer der Hundestaffel zum Einsatz, welcher das vermisste Kind bereits nach kurzer Zeit "erschnüffeln" konnte.
In der anschließenden Übungsbesprechung zeigten sich beide Seiten sehr zufrieden mit der Übung und es wurde nochmals auf die gute Zusammenarbeit beider Einsatzorganisationen hingewiesen. Insgesamt waren an der Übung 14 Kameraden mit 2 Fahrzeugen, 5 Hundeführer mit 7 Hunden und 3 Helfern der Rettungshundestaffel im Einsatz, welche ein Gebiet von ca. 15ha absuchten.
Die FF Reichendorf bedankt sich nochmals bei allen teilnehmenden Kameraden, der Rettungshundestaffel des Arbeiter-Samariter-Bundes sowie bei den 5 Opfern.

Angelegt am 21.11.2010, letzte Änderung am 19.04.2022. Dieses Album enthält 62 Elemente
This album has been viewed 2849 times since 21.11.2010.
pixel_trans pixel_trans pixel_trans
Highlight for album: Wissenstest 2010
Wissenstest 2010

Angelegt am 14.11.2010, letzte Änderung am 22.06.2011. Dieses Album enthält 12 Elemente
This album has been viewed 1266 times since 14.11.2010.

Powered by Gallery Version 1 RSS